Großer Einsatz gegen die Daimler-Teststrecke

LNV-Ehrennadel für Dr. Berthold Laufer

verliehen am 12.4.2014
Bei der Mitgliederversammlung am 12. April 2014 in Stuttgart hat der LNV den Natur- und Umweltschützer Dr. Berthold Laufer, Sprecher des LNV-Arbeitskreises Tuttlingen, mit der LNV-Ehrennadel ausgezeichnet. Dr. Berthold Laufer ist für sein überdurchschnittliches Engagement und seinen unerschrockenen Einsatz auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Seine Stellungnahmen, beispielsweise zu Flächenverbrauch, Gewässerschutz, Standorten von Windkraftanlagen sind von Detailwissen geprägt.

Großer Einsatz für Landschafterhaltungsverbände

LNV-Ehrennadel für Ralf Worm

verliehen am 12.4.2014
Bei der Mitgliederversammlung hat der LNV den Physiker Ralf Worm, der seit dem Jahr 2000 den Landschafterhaltungsverband (LEV) Ostalbkreis managt mit der LNV-Ehrennadel ausgezeichnet. Eine der erfolgreichsten Aktivitäten des LNV in den letzten Jahren war der Einsatz für die Einrichtung von flächendeckenden Landschaftserhaltungsverbänden. Baden-Württemberg ist vom LEV-Schlusslicht zu dem Bundesland geworden, in dem die beste Flächendeckung erreicht ist.

Großes Engagement für ein Eisvogelschutzgebiet

LNV-Ehrennadel für Brigitte Vogel

verliehen am 29.4.2013
Im Hohenlohekreis kennt man die anerkannte Umweltschützerin Brigitte Vogel vor allem wegen ihres Engagements für ein Eisvogelschutzgebiet. Der LNV verleiht Brigitte Vogel die Ehrennadel für ihre Verdienste als konsequente und pragmatische Naturschützerin. Bereits seit 1996 ist sie Sprecherin des LNV-Arbeitskreis Hohenlohe und arbeitet konsequent an ihren umweltpolitischen Zielen.

Anerkannter Höhlenschützer geehrt

LNV-Ehrennadel für Ralph Müller

verliehen am 29.4.2013
Der LNV ehrt den Höhlenschützer Ralph Müller, einen seit Jahrzehnten ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Karstlandschaften. Zahlreiche Initiativen zum Schutz der Höhlen und ihrer tierischen Bewohner gehen auf sein Konto. Der LNV würdigt Ralph Müller für seine Verdienste als engagierter Höhlenschützer. Müller ist seit vielen Jahrzehnten Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Stuttgart.

Tübinger Vogelschützer für Jahrzehnte langes Engagement geehrt

LNV-Ehrennadel für Rudolf Kratzer

verliehen am 29.4.2013
Der LNV anerkennt neben der hohen Kompetenz des Naturschützers auch insbesondere sein praktisches Engagement. Ein großer Verdienst des Vogelschützers ist, dass die letzte Uferschwalbenkolonie im mittleren Neckartal nach wie vor existiert. Denn über Jahre hinweg hatten die Tiere in einer frischen Abbaukante eines Kieswerks gebrütet. Rudolf Kratzer installierte eine künstliche Nistwand , welche seither von den Uferschwalben genutzt wird.

Aktiver Umweltschützer für Nagold ausgezeichnet

LNV-Ehrennadel für Dieter Laquai

verliehen am 12.5.2012
Der seit Anfang der 70er Jahre in Nagold wohnhafte und gelernte Industriekaufmann hat sich seit mehreren Jahrzehnten mit großem Einsatz um politische Einflussnahme bemüht, viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit geleistet und Einiges für die Natur auf den Weg gebracht. Angefangen hatte es mit seinem Beitritt zu den Naturfreunden, Ortsgruppe Nagold, später war er auch Vorsitzender des Verbandes.

Hervorragender Fachmann für Vegetationskunde geehrt

LNV-Ehrennadel für Professor Dr. Theo Müller

verliehen am 2.4.2011
Professor Müller wirkte für den Schwäbischen Albverein viele Jahre lang im LNV-Vorstand. Als hervorragender Fachmann im Bereich der Vegetationskunde und des Naturschutzes sowie als Professor an der Fachhochschule Nürtingen war er für den LNV ein sachkundiger Berater und Mitstreiter. Er hat die Fähigkeit, jungen Leuten die Augen für ihre Umgebung zu öffnen und ihnen die Werte zu vermitteln, die unsere Natur und unsere schöne Landschaft besitzen. Hiervon hat der ehrenamtliche Naturschutz im Land sehr profitiert.

Frühzeitig für den Erhalt der Umwelt eingesetzt

LNV-Ehrennadel für Dr. Liesel Hartenstein

verliehen am 24.4.2010
Bei der Mitgliederversammlung des Landesnaturschutzverbandes (LNV) am 24. April 2010 erhielt Frau Dr. Liesel Hartenstein aus Leinfelden-Echterdingen die LNV-Ehrennadel. Sie hatte sich schon sehr frühzeitig für die Erhaltung der Umwelt eingesetzt, ab 1976 stolze 22 Jahre lang als Bundestagsabgeordnete.
† 12. Februar 2013

Für Wiedereinbürgerung des Luchses eingesetzt

LNV-Ehrennadel für Dr. Ekkehard Köllner

verliehen am 24.4.2010
Bei der Mitgliederversammlung des Landesnaturschutzverbandes (LNV) am 24. April 2010 erhielt Dr. Ekkehard Köllner aus Freiburg die LNV-Ehrennadel.
Als Vorsitzender der „Luchs-Initiative Baden-Württemberg“ hat Dr. Köllner seit 1976 gegen alle anfänglichen Widerstände und Anfeindungen erreicht, dass die Wiedereinbürgerung des Luchses inzwischen selbst vom Stuttgarter Ministerium als ein erwünschtes Naturschutzziel angesehen wird.

Überzeugender Naturschützer für den Landkreis Böblingen

LNV-Ehrennadel für Dr. Heinz-Dieter Elschenbroich

verliehen am 25.4.2009
Herrn Dr. Elschenbroichs Stärke ist es, Menschen unterschiedlichster Couleur unter einen Hut zu bringen, was er in den 23 Jahren Führung des Böblinger LNV-Arbeitskreises in beeindruckender Weise gezeigt hat. Bereits 1999 erhielt er für sein Engagement im Naturschutz das Bundesverdienstkreuz. Gegenüber Behörden trug er die Interessen des Naturschutzes stets überzeugend vor.
† 11. März 2016

Bei künftigen Lehrern Verständnis für Natur geweckt

LNV-Ehrennadel für Prof. Dr. Dieter Rodi

verliehen am 25.4.2009
Als „Multiplikator vor lauter Multiplikatoren“ – an der Pädagogischern Hochschule in Schwäbisch Gmünd vor den auszubildenden Lehrern – hat Prof. Rodi einen enormen Einfluss ausgeübt, wie Verständnis für Natur geweckt werden könne. Während seiner Zeit als langjähriger Vorsitzender des Naturkundevereins Schwäbisch Gmünd gelang es ihm, mit dem Aufbau von Lehrpfaden oder der Gestaltung des Naturkundemuseums in Schwäbisch Gmünd Zeichen zu setzen.

Widerstreitende Interessen im Naturschutz zusammengeführt

LNV-Ehrennadel für Werner Brekle

verliehen am 12.4.2008
Seit über 25 Jahren gelingt es Werner Brekle, widerstreitende Interessen im Naturschutz zusammenzuführen und auszugleichen. Seine Arbeit “ziehe seither Kreise, wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft”, so Reinhard Wolf, der die Laudatio hielt . Schon 1965 sei er Naturschutzwart beim Schwäbischen Albverein geworden, seit 1983 Gaunaturschutzwart und seit 1984 Leiter des LNV-Arbeitskreises. Er betreibe stets in ruhiger und konstruktiver Weise Naturschutz. Sorge bereitet ihm vorallem der anhaltenden Flächenverbrauch.

1 2 3