Veranstaltungen

Flächenverbrauch und kein Ende, LNV-Zukunftsforum 3.12.2022
Verbauen wir die Zukunft?
Wie kann Flächengerechtigkeit aussehen?

LNV-Zukunftsforum am Samstag, 3. Dezember 2022, 9:30 – 17:00 Uhr, Hospitalhof Stuttgart, Paul-Lechler-Saal, Stuttgart
Einladungsflyer mit Programm (pdf)
Anmeldeportal

Problem: Flächenverbrauch 6,2 ha/Tag in Baden-Württemberg
Nach sinkender Tendenz bis ca. 2018 steigt der Flächenverbrauch für Siedlungs- und Verkehrsfläche in Baden-Württemberg wieder an, 2021 auf 6,2 Hektar pro Tag. Mancherorts wird geplant und gebaut, als ob flächeneffizientes Wohnen und Bauen noch nie Thema gewesen wäre. Derweil formiert sich immer öfter Widerstand gegen neue Baugebiete. Und der Krieg in der Ukraine verdeutlicht den Wert fruchtbarer Ackerböden. In ihrem Koalitionsvertrag bekennt sich die Landesregierung dazu, den Flächenverbrauch auf maximal 2,5 Hektar pro Tag begrenzen zu wollen. Bis 2035 soll gar die „Netto-Null“ erreicht werden.

Beim diesjährigen LNV-Zukunftsforum Naturschutz verdeutlichen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Verbänden, Politik und Verwaltung, was auf dem Spiel steht, wenn die freie Landschaft weiter zersiedelt wird.
Welche Konzepte ermöglichen es, sorgsam mit der Fläche umzugehen und dennoch genug Wohnungen und Arbeitsplätze bereitzustellen?
Können handelbare Flächenkontingente eine Lösung sein?
Wie möchte die Landesregierung ihr Flächensparziel erreichen?

Projekt StEiN – Stärkung des Ehrenamtes im Naturschutz

Ehrenamtliche Naturschützer*innen benötigen fundiertes Wissen auf den unterschiedlichsten Gebieten, um ihre Rechte in Anhörungsverfahren und Naturschutzkonflikten zu kennen und diese sicher und qualifiziert wahrzunehmen.

Um Aktive in den LNV-Arbeitskreisen und in den Verbänden fachlich und persönlich zu unterstützen und zu stärken, bietet der LNV seit Juni 2020 Seminare, Workshops und Vorträge zu fachlich-naturwissenschaftlichen Themen, rechtlichen Fragestellungen, aber auch zu Kommunikation, Konfliktmanagement und Methodik an.

Die Veranstaltungen sind für ehrenamtliche Naturschützer*innen kostenfrei, außer es ist anders ausgewiesen. Beachten Sie bitte, dass die Plätze begrenzt sein können.

Mit einem Abo unseres LNV-Infobriefes sind Sie immer aktuell über alle Fortbildungsangebote informiert. Sie können ihn oben rechts auf dieser Seite abonnieren.

Das Projekt wird gefördert durch das Umweltministerium Baden-Württemberg.

Aufrufe: 9654