Auszeichnung für Roland Appl aus Nürtingen, Landkreis Esslingen

LNV-Ehrennadel für engagierten Naturschützer

Schutzpatron der Wernauer Baggerseen

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) hat bei seiner Mitgliederversammlung am Samstag, 29.04.2023 in Stuttgart den Naturschützer Roland Appl aus Nürtingen-Reudern im Landkreis Esslingen für seine besonderen Verdienste im Natur- und Umweltschutz mit der LNV-Ehrennadel ausgezeichnet. Roland Appl gehört zum Sprecherteam des Esslinger NABU Kreisverbands und ist stellvertretender Sprecher des LNV-AK Esslingen. Die Auszeichnung überreichte der LNV-Vorsitzende Dr. Gerhard Bronner. Die Laudation sprach Staatssekretär Dr. Andre Baumann vom Umweltministerium.

Roland Appl vom NABU KV Esslingen

Als „NABU-Urgestein“ kennzeichnete Staatssekretär Dr. Andre Baumann den zu Ehrenden und würdigte ihn als hart aber fair in der Sache, beharrlich und mit großer Tatkraft. In seiner Zeit als Vorsitzender des NABU-Landesverbandes lernte Dr. Andre Baumann den damaligen Kreisvorsitzenden des NABU Esslingen als äußerst beharrlichen Verfechter des Naturschutzgebiets Wernauer Baggerseen kennen. Er zählte zu den Hauptinitiatoren der Ausweisung der Wernauer Baggerseen als Naturschutzgebiet im Jahr 1981. Seit 2009 laufen Bemühungen, die geschützte Fläche zu erweitern.
Mitten im Naturschutzgebiet stellte jahrzehntelang eine PKW- und LKW-Teststrecke der Daimler AG eine erhebliche Beeinträchtigung dar und verursachte erhebliche Verluste etwa bei Amphibien und Reptilien. Staatssekretär Baumann erinnert sich an damalige NABU-Delegiertenversammlungen, die regelmäßig von einem NABU-Aktiven mit einem Einmachglas voller überfahrener Amphibien und Reptilien, Opfer der Teststrecke, konfrontiert und fast gesprengt worden seien. Schließlich, nach hartnäckigem Drängen des Kreisverbandes Esslingen unter Roland Appl und nach Verhandlungen mit dem NABU-Landesverband, entschloss sich die Daimler AG die Teststrecke aufzugeben. Dass die Daimler AG den Standort Wernauer Baggerseen aufgab, zählte zu den großen Verdiensten von Roland Appl, würdigte Baumann. Die Daimler AG wechselte zu einer neuen Teststrecke in Immendingen.

Und wie sieht es mit der von Roland Appl gewünschten Erweiterung des Naturschutzgebiets um die Bereiche „Wendlinger Neckaraue und Wendlinger Wasen“ aus? Auch mit Blick auf eine geplante PV-Anlage? Hier teilt Baumann das Anliegen einer Vergrößerung des NSG, bittet aber um Geduld, weil derzeit die Freiflächen-Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Daimler-Teststrecke geplant werde.
Zu den weiteren Verdiensten von Roland Appl zählt die Leitung der Betreuung der Naturschutzgebiete Wernauer Baggerseen und Neckarwasen über einen Betreuungsvertrag mit dem NABU-Landesverband – seinerzeit ein Novum, wie Staatssekretär Baumann betonte. Einblicke in die umfangreichen Pflege- und Betreuungsarbeiten gibt Roland Appl regelmäßig in seinen umfangreichen jährlichen Betreuungsberichten. Roland Appl war federführend im NABU Kreisverband Esslingen beim Aufbau des Umweltzentrums Plochingen und insbesondere auch bei dessen Fortbestand bis heute.
Staatssekretär Baumann schließt seine Laudatio mit dem Bekenntnis, dass Roland Appl ihn über Jahre hinweg geprägt und vorangetrieben habe.

Roland Appl war von der Nachricht über seine bevorstehende Auszeichnung mit der LNV-Ehrennadel überrascht, bekannte er anschließend in seiner Dankesrede. Er hielt sein Engagement für selbstverständlich und sah darin keinen besonderen Anlass für eine Ehrung. Er gesteht allerdings, dass er auf ein Geschenk in Form der Verkündung einer NSG-Ausweisung gehofft habe, nachdem ihm der Laudator bekannt wurde. Appl plädiert, wieder mehr Naturschutzgebiete (NSG) in Baden-Württemberg auszuweisen. Als sein Engagement im Naturschutz begann hatte der Landkreis Esslingen 10 NSG. Heute sind es 29 NSG, aber in den letzten 15 Jahren hat sich nichts getan. Viel hat sich verändert. Der Landkreis Esslingen hat nun zwar einen Landschaftserhaltungsverband, in dessen Vorstand er ist, verschwunden sind aber Kiebitz und Rebhuhn. Roland Appl dankt dem LNV für die Auszeichnung und er dankt seiner Familie für die Unterstützung seines Engagements.

In seinem Schlusswort dankte der LNV-Vorsitzende Dr. Gerhard Bronner Herrn Roland Appl sehr für dessen herausragende Leistung für den Natur- und Umweltschutz und überreichte ihm die hoch verdiente LNV-Ehrennadel.

LNV-PM zum download: LNV-Ehrennadel für Roland Appl

Views: 381