Kritik an Zurückhaltung der Landesregierung beim Klimaschutz

LNV-Stellungnahme zur Änderung des Klimaschutzgesetzes BW

Um die im Gesetz verkündeten Zielwerte tatsächlich erreichen zu können, sind die vorgesehenen Regelungen viel zu zurückhaltend. Das Land muss wesentlich größere Anstrengungen unternehmen und eine klare Orientierung geben, um die gesetzten Ziele erreichen zu können. Die Kritik führt der LNV am Beispiel Fotovoltaik und kommunale Wärmeplanung näher aus und fordert eine Pflicht statt Kann-Bestimmung für kommunale Klimamobilitätspläne.

LNV-Stellungnahme zur Änderung des Klimaschutzgesetzes BW

zum Klimaschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg

Aufrufe: 630