Reiner Ehret für großes Engagement geehrt

Reiner Ehret freut sich über Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis und dankt allen ehrenamtlichen Helfern

Der LNV-Vorsitzende Reiner Ehret hat den Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis 2013 für sein außerordentliches umweltpolitisches Engagement erhalten. Die Vorsitzende des BUND-Landesverbands Baden-Württemberg Dr. Brigitte Dahlbender lobte bei der Preisverleihung in Radolfzell am 3. Januar seine klare, teilweise unbequeme politische Arbeit. Ehret selbst dankte allen ehrenamtlichen Umweltschützern und freute sich über die gute gemeinsame Arbeit der Naturschutzverbände im Land.

„Der LNV-Vorsitzende Reiner Ehret hat den LNV zu einem politisch profilierten Verband entwickelt, wenn es darum geht, für Natur und Umwelt die Stimme zu erheben“, so Dahlbender bei der Laudatio. Er messe der Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie einen hohen Stellenwert bei. Ihm sei es mit zu verdanken, dass der Naturschutz heute in Parteien, Gesellschaft und Presse seinen festen Platz habe, so die Vorsitzende des BUND-Landesverbands. “Für sein herausragendes Engagement danken wir Reiner Ehret sehr herzlich”, sagte sie.

Ehret selbst zeigte sich bescheiden. Er meinte, die Ehrung gebühre nicht nur ihm, sondern allen ehrenamtlich tätigen Natur- und Umweltschützern aus den LNV-Arbeitskreisen im Land. Er bedankte sich auch bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern von BUND und NABU für ihre hervorragende Arbeit. „Ich bin stolz, wieviel die Natur- und Umweltschutzverbände heutzutage leisten und freue mich darüber, dass sie gemeinsam an einem Strang ziehen bzw. mit einer Stimme sprechen“, so der LNV-Vorsitzende.

Der Naturschützer ist seit 1994 Vorstandsmitglied des LNV und leitet den Dachverband der baden-württembergischen Naturschutzverbände seit dem Jahr 2000. Ehret intensivierte das politische Engagement des Verbandes für den Natur- und Umweltschutz, den er für Koalitionen mit weiteren Verbänden und Organisationen öffnete.

Ehret vertritt den LNV auch im SWR-Rundfunkrat. Zudem ist er Mitglied im Landesbeirat für Natur- und Umweltschutz, im Fachausschuss für Naturschutzfragen, im Stiftungsrat der Stiftung Naturschutzfonds und im Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung.

Kennzeichnend für ihn sind seine Fachkompetenz, sein themenübergreifendes, vernetztes Denken sowie sein Sinn für Fairness und Verbindlichkeit. Reduktion von Flächenverbrauch und Landschaftszerschneidung gehören zu seinen Herzensangelegenheiten. Daneben setzt er sich vor allem für den Klimaschutz, eine nachhaltige Gesellschaft und insbesondere für eine konsequente Umsetzung der Energiewende ein.

Der Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis ist nicht seine erste Würdigung. Für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement erhielt er bereits 2005 die Staatsmedaille Baden-Württembergs sowie 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Das Foto im Anhang zeigt die BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender und den LNV-Vorsitzenden bei der Preisverleihung (Fotograf: Miklas Hahn).

Pressemitteilung des BUND zur Verleihung des Gerhard-Thielcke-Naturschutzpreis:

LNV-PM zum Thielkepreis