Symbolbild: Wlad

LNV/FVA-Tagung: Wald im Klimawandel. Kohlenstoffspeicher Wald – Optionen, Instrumente, Grenzen

Freitag, 23.02.2024, 09:30 bis 17:00 Uhr
Buchungen geschlossen

Rückblick auf die FVA-Tagung

Die Reduktion von CO2-Emissionen ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Wälder spielen dabei eine besondere Rolle, denn sie sind die wichtigste, aktive Kohlenstoffsenke in Deutschland. Auch das Bauen mit Holz gilt als wirksame Maßnahme des Klimaschutzes. Darüber hinaus haben Wälder mit Blick auf den fortschreitenden Artenverlust eine enorme Bedeutung als vielfältige Lebensräume und Rückzugsorte nicht nur für bedrohte und seltene Arten wichtig. Gleichzeitig unterliegen aber auch die Wälder den mit dem Klimawandel einhergehenden Veränderungen.

Wie also umgehen mit den Wäldern in Baden-Württemberg? Kohlenstoffspeicherung um jeden Preis? Oder hat die Anpassung an den Klimawandel oberste Priorität? Wie steht es heute um den Kohlenstoffspeicher Wald im Land? Was bringt die Holznutzung für den Klimaschutz? Und vor allem: welche Folgen hat das alles für die Biodiversität sowie die Menschen, die vom Wald und seinen Ökosystemleistungen leben?

Mit der Tagung wollen die Veranstalter vor dem Hintergrund der großen Unsicherheiten in der Klimapolitik aktuell diskutierte Fragen aufgreifen und mögliche Zielkonflikte adressieren. Die Tagung richtet sich an Waldinteressierte aus Naturschutz, Forstwirtschaft und Bürgerschaft und lädt dazu ein, die Debatte um die Zukunft des Waldes auf fachlicher Grundlage zu intensivieren.

LNV und FVA laden Sie herzlich ein, mitzudiskutieren.

Tagungsflyer als PDF zum Download

Programm: Tagung Wald im Klimawandel

  • 08:45 Registrierung
  • 09:30 Begrüßung und Einführung: Dr. Gerhard Bronner (LNV) und Prof. Dr. Ulrich Schraml (FVA)
  • Herausforderung Klimaschutz und Erhalt der heimischen Biodiversität

  • 09:50 Klimawandel und dessen Folgen für Wälder und Biodiversität: Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Institut
  • 10:20 Ökosystemleistungen in Zeiten des Klimawandels – steht der Kohlenstoffspeicher im Zielkonflikt zu Klimaanpassung und Biodiversitätsschutz?: Prof. Dr. Jürgen Bauhus, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 10:50 Diskussion
  • 11.10 Kaffeepause
  • Zwischen Klima- und Biodiversitätsschutz

  • 11.30 Wieviel Holzvorrat haben wir im Wald? Erkenntnisquellen, Trends und Unsicherheiten: Dr. Petra Adler, FVA
  • 11.55 Auch Bäume müssen sterben. Baumwachstum und Mortalität als Grenzen der Kohlenstoffspeicherung: Prof. Dr. Ulrich Kohnle, FVA
  • 12:20 Diskussion
  • 12:40 Mittagspause
    Sie können bei der Buchung (unten) ein fleischhaltiges oder ein vegetarisches Gericht vorbestellen.
  • Kohlenstoffspeicher im Wald – oder im Nutzholz?

  • 13:30 Kohlenstoffbilanzen von Waldökosystemen und des Waldsektors – Modellierungsergebnisse und Folgerungen für Politik und Waldmanagement: Dr. Klaus Hennenberg, Öko-Institut e.V.
  • 13:55 Treibhausgasrelevanz der Holznutzung: Dr. Sebastian Rüter, Thünen-Institut
  • 14:20 Alle wissen, was gut für den Wald ist. Wo bleibt Platz für die bäuerliche Waldwirtschaft?: Martin Tritschler, Forstkammer Baden-Württemberg
  • 14:45 Diskussion
  • 15:15 Kaffeepause
  • Prozess-Schutz im Wald – und wo bleibt der Artenschutz?

  • 15:35 Lichte Wälder im Klimawandel – Wiederkehr der Mittel- und Niederwälder?: Prof. Dr. Mattias Rupp, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • 16:00 Abschlussdiskussion mit Dr. Gerhard Bronner (LNV), Landesforstpräsident Martin Strittmatter (Landwirtschaftsministerium BW), Martin Tritschler (Forstkammer BW), Moderation Prof. Dr. Ulrich Schraml (FVA)
  • 16:45 Schlusswort und Verabschiedung: Dr. Gerhard Bronner (LNV), Prof. Dr. Ulrich Schraml (FVA)
  • 17:00 Ende
Wir bitten Sie zu beachten, dass auf der Veranstaltung gefilmt und/oder fotografiert wird sowie eine Aufzeichnung zu dokumentarischen Zwecken erfolgen kann. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung willigen Sie ein, dass gegebenenfalls ein Foto und/oder eine filmische Abbildung Ihrer Person für die Veröffentlichung (Print, Online, Soziale Netzwerke etc.) genutzt wird. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung sowie zu Ihren Rechten, insbesondere zum Widerruf Ihrer Einwilligung, finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Anmeldung

* zeigt Pflichtfelder an.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.


Views: 1768