Mehr Natur wagen – Tagungsbericht

Das LNV-Zukunftsforum Naturschutz widmete sich unter dem Titel “Mehr Natur wagen – Chance für die Artenvielfalt in Städten und Dörfern? ” dem Thema, dass seit einigen Jahren einerseits eine massive Versiegelung von Grünflächen im Siedlungsbereich zu beobachten ist, andererseits aber immer mehr – auch bedrohte – Tierarten in die Siedlungsbereiche ausweichen. Wir freuen uns, dass sich auch Umweltminister Franz Untersteller der Diskussion mit fast 200 Teilnehmenden stellte .

LNV-Infobrief November 2018

Im Blickpunkt: Mehr Stimmigkeit in der Politik!
Beispiel: etwa die mäandernde Diskussion um räumlich beschränkte Fahrverbote für hoch emittierende Fahrzeuge, bis hin zur nur leicht verklausulierten Forderung einiger Politiker nach Nichtbeachtung von Gerichtsurteilen. Stark wird auf die Bedeutung der Automobilwirtschaft mit bundesweit rund 820.000 Beschäftigten abgehoben. Stimmig wäre es, die ÖPNV-Branche mit je nach Berechnung zwischen 400.000 bis 800.000 Beschäftigten genauso zu würdigen. Zugleich wäre dies endlich eine Wertschätzung für die im ÖPNV mit großer Verantwortung für Menschenleben und oft im Schichtdienst arbeitenden Menschen, die mit ihrer leider nicht sonderlich gut bezahlten Arbeit dazu beitragen, dass unser Land funktioniert.

Spurenstoffe in Gewässern

LNV-Info 1/2018
Bis zu 70.000 Chemikalien kommen heutzutage europaweit täglich zum Einsatz. Ein großer Teil davon findet seinen Weg in unsere Umwelt und den Wasserkreislauf. Aber erst als vermehrt Pflanzenschutzmittel im Grundwasser nachgewiesen wurden, rückten Verunreinigungen mit sogenannten Spurenstoffen verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Doch was sind Spurenstoffe eigentlich?

LNV-Stiftung startet Ausschreibung 2018

Gute Ideen im Natur- und Umweltschutz umsetzen Unterstützung für ehrenamtliches Engagement Sich in der Freizeit für die Natur und Umwelt einzusetzen ist für viele Ehrenamtliche Anliegen und Herausforderung zugleich. Denn allzu oft scheitert die Verwirklichung von guten Projekten am Geld. Hier kann die Stiftung des Landesnaturschutzverbandes Baden-Württemberg helfen! Seit ihrer Gründung unterstützte und ermöglichte die LNV-Stiftung etwa 300 Natur- und […]

LNV-Infobrief Dezember 2017

Im Blickpunkt: Ein ereignisreicher November
Einen solchen Zuspruch zum LNV-Zukunftsforum wie in diesem Jahr zum Thema „Droht ein stummer Frühling? Weniger Insekten – Ursachen und Folgen für Mensch und Natur“ hatten wir noch nie. Dutzenden mussten wir absagen, weil der Raum nicht mehr als 160 Personen fasste. Auch inhaltlich war das Zukunftsforum ein Highlight. Kompetente Referenten erhellten verschiedene Aspekte des Themas, auch wenn noch manches weiterer Forschung vorbehalten bleibt.

Natur-Objekte des Jahres 2018

Eine kurze Zusammenstellung des LNV
Wie jedes Jahr soll mit den „Naturobjekten des Jahres“ auf die Gefährdung und den Verlust von Pflanzen, Tieren und anderen Naturobjekten aufmerksam gemacht und die Artenvielfalt gefördert werden. Der LNV hat hierzu wieder eine Liste der ausgezeichneten Naturobjekte des Jahres 2018 zusammengestellt.
Die Flechte des Jahres ist die Fransen-Nabelflechte(Umbilicariacylindrica), die an den Steilflächen von mineralreichen Silikatfelsen der Hochlagen in Mitteleuropa siedelt und bedroht ist.

Festakt: Schutznetz für Naturschätze über ganz Europa

Gemeinsame Pressemitteilung von NaturFreunde, Naturschutzbund (NABU), Landesnaturschutzverband (LNV) und Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Baden-Württemberg „25 Jahre Natura 2000“ von NaturFreunde, NABU, LNV und BUND in Baden-Württemberg mit Umweltstaatssekretär Dr. Baumann und EU-Kommissionsvertreter Just“ Stuttgart – Im Rahmen eines Jubiläumsabends mit Festakt im Stuttgarter Linden-Museum unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Franz Untersteller haben die vier Naturschutzverbände NaturFreunde, NABU, LNV […]

LNV-Infobrief November 2017

Nr. 11 vom 10.11.2017 Im Blickpunkt: Verkehr, Umwelt, Zukunftsfähigkeit Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, Verkehr und Umwelt – ein Dauerthema in Bund und Land, siehe z. B. die schwierige Regierungsbildung in Berlin. Schon 1990 sprach ein weitsichtiger Umweltminister Baden-Württembergs (Dr. Erwin Vetter, CDU) in einer Regierungserklärung über Luftreinhaltepläne und davon, dass darin „bei einer erhöhten Luftbelastung örtliche verkehrsbeschränkende Maßnahmen angeordnet werden […]

Mobilität wohin? Umsteuern mit und ohne Diesel: 27./28.11.2017 in Bad Boll

Perspektiven zu Gesundheit, Ökologie, Recht und Technik Foto: © R. Wirth Feinstaubalarm, EU-Vertragsverletzungsverfahren, Klimabelastung, Arbeitsplatzabbau – der Autoverkehr und vor allem der Diesel kommen nicht aus den Schlagzeilen. Die Veranstaltungsreihe „Mobilität wohin? Umsteuern mit und ohne Diesel“ leistet einen Beitrag zur Transformationsdiskussion und thematisiert, was kurz- und mittelfristig geschehen muss, um von der übergroßen Abhängigkeit vom Diesel wegzukommen. Die Tagung […]

LNV-Infobrief August 2017 / Im Blickpunkt: Forstreform

Im Blickpunkt: Forstreform

Seit einigen Monaten berichten die Medien über den Streit zwischen dem Land und dem Bundeskartellamt über die Aufgaben der Landesforstverwaltung. Als Fazit steht fest, dass die Forstorganisation in der bisherigen Form keinen Fortbestand mehr hat. Sind damit die – auch für den Naturschutz bedeutsamen – anerkannten hohen Standards der multifunktionalen Waldbewirtschaftung in Baden-Württemberg in Gefahr? Fragen und Befürchtungen, die nicht nur unsere ökologischen und sozialen Kernbereiche berühren, sondern sich auch auf die weichen Standortsfaktoren unseres Bundeslandes beziehen.

1 2