LNV-Infobrief April 2021

Im Blickpunkt: Gunter Müller ist neues Mitglied im LNV-Vorstand.
Er ist Delegierter des Deutschen Alpenvereins, Landesverband Baden-Württemberg. Er arbeitete an der floristischen Kartierung Baden-Württembergs mit, deren Zentralstelle das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart ist.

LNV mit neuer Energie-Position: massive Defizite bei Effizienz und Suffizienz

Ja zu Freiflächensolaranlagen, Stromimporten und Windparks Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V. (LNV) hat ein neues Positions- und Forderungspapier zur Energie- und Klimawende veröffentlicht. Darin mahnt er insbesondere größere Fortschritte bei Energieeffizienz und -suffizienz an, lehnt Freiflächensolaranlagen nicht mehr generell ab und spricht sich für den Bau von Windrädern an den naturverträglichsten Standorten aus – gebündelt in Windparks. Der LNV distanziert sich […]

Initiative Artenkenntnis

Mit dieser Initiative will der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V. Interesse für Artenkenntnis wecken. Unsere Projektkoordinatorin ist Kathrin Schlecht. Kontakt: kathrin.schlecht@initiative-artenkenntnis Wir freuen uns, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Schirmherrschaft hierfür übernommen hat. weiterlesen

Tagungsbericht LNV-Zukunftsforum zur EU-Agrarreform

EU-Agrarreform-was blüht uns da? LNV-Zukunftsforum Naturschutz am 16.11.2019 in Stuttgart Das LNV-Zukunftsforum Naturschutz thematisierte vor über 200 Teilnehmer/innen die künftige Ausrichtung der EU-Agrarpolitik. Aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchteten die Referenten deren Auswirkungen auf Landwirtschaft, Natur und Umweltgüter wie das Wasser, sowie mögliche Lösungsansätze. HIerzu zählt auch das Konzept “Kulturlandschaft Baden-Württemberg 2030” von LNV und weiteren Umweltverbänden. Am Ende der Tagung […]

LNV-Infobrief November 2019

Im Blickpunkt: Kulturlandschaft 2030 Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, der Vertragsnaturschutz ist eines der wichtigsten Instrumente für die Erhaltung der Artenvielfalt. Baden-Württemberg ist da im Ländervergleich nicht schlecht aufgestellt: Mit FAKT (Förderprogramm Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl) und LPR (Landschaftspflegerichtlinie) stehen zwei Förderprogramme zur Verfügung, die viel für die umwelt- und naturschutzgerechte Gestaltung der Landwirtschaft erreicht haben. Wie es damit weitergeht, wird […]

Umwelt-, Windenergie- und Gutachterverbände legen Kriterien für gute Artenschutzgutachten vor

Für mehr Transparenz und Qualität bei der Planung von Bauvorhaben
Die baden-württembergischen Landesverbände von BUND, NABU, LNV, Bundesverband WindEnergie (BWE-LV BW) und dem Berufsverband Landschaftsökologie (BVDL) haben heute (20.05.) einen gemeinsam Kriterienkatalog für eine gute gutachterliche Praxis vorgestellt. Dieser soll dazu beitragen, bei größeren Planungen, wie dem Bau von Windenergieanlagen oder Straßen, die Qualität der dafür benötigten Artenschutzgutachten durch mehr Transparenz und einheitliche Methodenstandards sicherzustellen.

LNV-Infobrief Mai 2019

Im Blickpunkt: Wählen gehen!
am 26. Mai findet neben den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg auch die Europawahl statt. Bei all der Skepsis darf aber nicht außer Betracht bleiben, welche positiven Wirkungen aus europaweiten Regelungen resultieren. Ohne EU wären Erfolge im Umwelt- und Naturschutz viel schwieriger zu erzielen.

LNV-Infobrief Dezember 2017

Im Blickpunkt: Ein ereignisreicher November
Einen solchen Zuspruch zum LNV-Zukunftsforum wie in diesem Jahr zum Thema „Droht ein stummer Frühling? Weniger Insekten – Ursachen und Folgen für Mensch und Natur“ hatten wir noch nie. Dutzenden mussten wir absagen, weil der Raum nicht mehr als 160 Personen fasste. Auch inhaltlich war das Zukunftsforum ein Highlight. Kompetente Referenten erhellten verschiedene Aspekte des Themas, auch wenn noch manches weiterer Forschung vorbehalten bleibt.

Natur-Objekte des Jahres 2018

Eine kurze Zusammenstellung des LNV
Wie jedes Jahr soll mit den „Naturobjekten des Jahres“ auf die Gefährdung und den Verlust von Pflanzen, Tieren und anderen Naturobjekten aufmerksam gemacht und die Artenvielfalt gefördert werden. Der LNV hat hierzu wieder eine Liste der ausgezeichneten Naturobjekte des Jahres 2018 zusammengestellt.
Die Flechte des Jahres ist die Fransen-Nabelflechte(Umbilicariacylindrica), die an den Steilflächen von mineralreichen Silikatfelsen der Hochlagen in Mitteleuropa siedelt und bedroht ist.

1 2