Ohne Windkraft keine Energiewende im Land

LNV-Pressemitteilung vom 13.6.2013

Anlässlich des Global Wind Days appelliert der Vorsitzende des LNV Reiner Ehret an alle Natur- und Umweltschützer im Land, die Bedeutung der Windenergie für die ökologisch und ökonomisch notwendige Energiewende anzuerkennen. Auch Kritiker aus den eigenen Reihen fordert der LNV-Chef auf, bei der Windkraft nicht länger zu bremsen, sondern bei der Gestaltung der Energiewende aktiv mitzuwirken.

LNV unterstützt Nationalpark Nordschwarzwald

LNV-Pressemitteilung vom 12.6.2013

Der Vorsitzende des LNV, Reiner Ehret: “Ich freue mich über diese klare Entscheidung für den Naturschutz, die auch ein Votum für eine bessere Zukunft der Wirtschaft und des Tourismus im Schwarzwald ist!” Bei seiner Beschlussfassung habe man die Landesregierung aber auch aufgefordert, für eine deutliche Verbesserung des öffentlichen Personenverkehrs zu sorgen, damit aus mehr Tourismus nicht ein “Touristenrummel mit Verkehrschaos” werde.

Energiewende endlich umsetzen

LNV-Pressemitteilung vom 6.6.2013

Das Weltklima ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und jeder sollte sich dessen bewusst sein. Der Vorsitzende des LNV, Reiner Ehret, fordert deshalb die politischen Entscheidungsträger dazu auf, den populären Reden über die Bedeutung des Umweltschutzes endlich auch entschlossenes Handeln folgen zu lassen.

Begrüßung vorläufiger Stopp des Fracking-Gesetzes

LNV-Pressemitteilung vom 16.5.2013

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) und die Bodensee-Stiftung sind erfreut, dass die Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes, die großzügige Regelungen für das sogenannte Fracking vorsah, zunächst gestoppt ist. Nachdem SPD, Grüne und Linke seit jeher für ein Moratorium des Fracking eintreten, waren die Bundestagsabgeordneten der CDU aus dem Südwesten nun das Zünglein an der Waage.

Geplantes Saatgutrecht schmälert genetische Vielfalt

LNV-Pressemitteilung vom 13.5.2013

„Die Vorlage der EU-Kommission zu einem neuen europaweiten Saatgutrecht hat mit Verbraucherschutz nichts zu tun, sondern begünstigt schlicht die Monopolbildung von Saatgutkonzernen“, sagt der stellvertretende LNV-Vorsitzende Dr. Gerhard Bronner. Er befürchtet nicht nur eine Benachteiligung kleiner Zuchtbetriebe, sondern einen massiven Verlust der genetischen Vielfalt.

Fracking bedroht Tiefengrundwasser

LNV-Pressemitteilung vom 3.5.2013

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) und die Bodensee-Stiftung sind in Sachen Fracking einer Ansicht: Erdgasgewinnung durch Fracking sendet mit seiner Versprechung „billige Energie“ falsche wirtschaftliche Signale und verhindert eine nachhaltige Ausrichtung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Und das mit erheblichen möglichen Nebenwirkungen für Mensch und Natur!

LNV-Mitgliederversammlung

LNV-Pressemitteilung vom 29.4.2013

Bei der Mitgliederversammlung des LNV am 27. April 2013 in Stuttgart wurde klar: Die Energiewende bleibt Thema Nummer eins. Ein besonders wichtiger Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung der neuen Leitlinien des Dachverbands der Natur- und Umweltschutzverbände, was einstimmig erfolgte.

Großes Engagement für ein Eisvogelschutzgebiet

LNV-Ehrennadel für Brigitte Vogel

verliehen am 29.4.2013
Im Hohenlohekreis kennt man die anerkannte Umweltschützerin Brigitte Vogel vor allem wegen ihres Engagements für ein Eisvogelschutzgebiet. Der LNV verleiht Brigitte Vogel die Ehrennadel für ihre Verdienste als konsequente und pragmatische Naturschützerin. Bereits seit 1996 ist sie Sprecherin des LNV-Arbeitskreis Hohenlohe und arbeitet konsequent an ihren umweltpolitischen Zielen.

Anerkannter Höhlenschützer geehrt

LNV-Ehrennadel für Ralph Müller

verliehen am 29.4.2013
Der LNV ehrt den Höhlenschützer Ralph Müller, einen seit Jahrzehnten ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Karstlandschaften. Zahlreiche Initiativen zum Schutz der Höhlen und ihrer tierischen Bewohner gehen auf sein Konto. Der LNV würdigt Ralph Müller für seine Verdienste als engagierter Höhlenschützer. Müller ist seit vielen Jahrzehnten Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Stuttgart.

Tübinger Vogelschützer für Jahrzehnte langes Engagement geehrt

LNV-Ehrennadel für Rudolf Kratzer

verliehen am 29.4.2013
Der LNV anerkennt neben der hohen Kompetenz des Naturschützers auch insbesondere sein praktisches Engagement. Ein großer Verdienst des Vogelschützers ist, dass die letzte Uferschwalbenkolonie im mittleren Neckartal nach wie vor existiert. Denn über Jahre hinweg hatten die Tiere in einer frischen Abbaukante eines Kieswerks gebrütet. Rudolf Kratzer installierte eine künstliche Nistwand , welche seither von den Uferschwalben genutzt wird.

27 Jahre nach der Atomkatastrophe in Tschernobyl

LNV-Pressemitteilung vom 25.4.2013

Offener Brief an Regierungspräsidentin Frau Schäfer
Bis heute liegen keine Ergebnisse der Arbeitsgruppe des Regierungspräsidiums vor wie der Schutz der Menschen in der Umgebung der Atomanlage Fessenheim gewährleistet werden kann . Wenn der Schutz der Bevölkerung allerdings nicht machbar ist, dann bleibt als einzige Lösung die sofortige Abschaltung der nicht beherrschbaren Gefahrenquelle. Die aktuelle, Nachrüstung genannte, Aufhübschung des AKW Fessenheim beruhigt uns nicht.

Flächenverbrauch reduzieren – Ortskerne stärken

LNV-Pressemitteilung vom 24.4.2013

Innenentwicklung und effiziente Flächennutzung können dazu beitragen, den Flächenverbrauch zu reduzieren. Davon ist nicht nur Staatssekretärin Gisela Splett überzeugt, sondern auch der LNV. Beim Erfahrungsaustausch mit den Gemeinden am 24. April zeigte sich aber auch, dass noch viel zu tun ist. Der Gesetzgeber könnte beispielsweise verbindliche Kriterien für eine innerörtliche Entwicklung vorgeben. Gemeinden sollten angehalten werden, ihre Innenentwicklungspotenziale, insbesondere bei den Gewerbeflächen, systematisch zu erfassen und zu nutzen.

1 19 20 21 22 23 24