LNV-Infobrief Dezember 2020

Im Blickpunkt: Waldapostel Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, zwei Personen haben jeweils in ihrer Zeit wesentlich dazu beigetragen, die breite Öffentlichkeit für die Natur und speziell den Wald zu sensibilisieren. Horst Stern, vor einiger Zeit verstorbener Journalist und Autor, machte in den 1970er und 80er Jahren Umweltthemen im Fernsehen und in der von ihm gegründeten Zeitschrift […]

LNV-Infobrief November 2020

Im Blickpunkt: Warum polarisiert der Wolf so sehr? Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, brauchen wir den Wolf? Woher kommt die Angst vor ihm? Kein Tier ist dem Menschen in seinem Sozialverhalten so ähnlich, wie der Wolf, sagt Elli H. Radinger (Juristin, beteiligte sich 1995-2018 an Wolfsforschung im Yellowstone-Nationalpark, USA, 1991 gründete sie die Gesellschaft zum Schutz […]

LNV-Infobrief Oktober 2020

Im Blickpunkt: Umwelt, Verkehr und die Bahn … Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, im Naturschutz ist in den vergangenen Jahren vieles besser geworden: ein Naturschutzgesetz, drei Großschutzgebiete, dank der EU besserer Artenschutz. Auch beim Klimaschutz gibt es gewisse Erfolge: So sind in fast allen Sektoren die Emissionen an Treibhausgasen (THG) seit 1990 zurückgegangen. Zwar nicht genug, […]

LNV-Infobrief August/September 2020

Im Blickpunkt: Wiesengrund in Not Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, Es war im Jahr 2011, als der LNV in seinem Zukunftsforum „Im schönsten Wiesengrunde“ die Bedrohung der bunten Blumenwiese zum Thema machte. Nach EU-Recht waren die Mähwiesen bereits geschützt. Das damals zuständige Ministerium sah sich aber aus Personalmangel nicht in der Lage, die Eigentümer und Bewirtschafter […]

LNV-Infobrief Juli 2020

Im Blickpunkt: Klimaschutzgesetz
Ein Bundesland mit grünem Ministerpräsidenten und ebensolchen Umwelt- und Verkehrsministern sollte ihre Möglichkeiten nutzen, um einer Reduktion der Treibhausgase gegenüber 1990 von mindestens 42 % bis zum Jahr 2030, realistisch näher zu kommen.

LNV-Infobrief Juni 2020

Im Blickpunkt: Vom Warten
Im Land warten wir auf die Weiterbehandlung des aus dem Volksbegehren hervorgegangenen „Biodiversitäts-Stärkungsgesetzes“. Als einziger Umweltverband hat der LNV in einer Stellungnahme noch Verbesserungen im Detail gefordert.

LNV-Infobrief Mai 2020

Im Blickpunkt: Natur kennen lernen
In den Hintergrund gerückt sind wegen Covid19 die mindestens ebenso gravierenden Bedrohungen unserer Lebensgrundlagen durch Klimawandel und Verlust der Biodiversität. Auch in Europa ist es bislang nicht gelungen, die Monotonisierung der Landschaft und das Artensterben zu beenden, den Flächenverbrauch durch Siedlungen und Verkehr auf Kosten von Landwirtschaft und Natur entscheidend zu reduzieren.

LNV-Infobrief April 2020

Schnelle Reaktion auf Pandemie – warum nicht beim Klimawandel?
Ein ebenso entschlossenes und tiefgreifendes Handeln wie bei Covid19 wäre nötig, um der Bedrohung des Klimawandels zu begegnen.

LNV-Infobrief März 2020

Im Blickpunkt: Waldumbau – die Mammutaufgabe! Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, Eine schlechte Nachricht aus dem Wald jagte die andere: Sturm, Eis und Schnee haben im Winter 2018/2019 für rund 880.000 fm Schadholz in Baden-Württemberg gesorgt. Die Sommerhitze der Jahre 2018 und 2019 mit viel zu geringem Niederschlag und starkem Insektenbefall führte zu rund 650.000 fm […]

LNV-Infobrief Februar 2020

Im Blickpunkt: Initiative Artenkenntnis Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, der Gesetzesentwurf, der aus dem Eckpunktepapier zum Volksbegehren entwickelt wurde, ist noch kaum in trockenen Tüchern, da geht der Landesnaturschutzverband ein neues Großprojekt an. Seit Jahren, ja Jahrzehnten, klagen wir darüber, dass es immer weniger Artenkenner/innen gibt, dass Arten- und praktische Naturkenntnis immer weniger in Schulen und […]

LNV-Infobrief Dezember 2019

Im Blickpunkt: Landwirtschaftspolitik
Vielen Landwirten steht das Wasser bis zum Hals. Sie leiden unter Kritik und sinkenden Preisen für ihre Produkte. Das System ist längst in der Hand von nationalen und internationalen Großbetrieben. Landgrabbing verteuert die guten Böden. Kleine, oft familiengeführte Landwirtschaftsbetriebe geben auf.

LNV-Infobrief November 2019

Im Blickpunkt: Kulturlandschaft 2030 Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, der Vertragsnaturschutz ist eines der wichtigsten Instrumente für die Erhaltung der Artenvielfalt. Baden-Württemberg ist da im Ländervergleich nicht schlecht aufgestellt: Mit FAKT (Förderprogramm Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl) und LPR (Landschaftspflegerichtlinie) stehen zwei Förderprogramme zur Verfügung, die viel für die umwelt- und naturschutzgerechte Gestaltung der Landwirtschaft erreicht haben. Wie es damit weitergeht, wird […]

1 2 3 7

Zum LNV Infobrief-Archiv 2010 bis 2012