LNV-Infobrief August 2019

Im Blickpunkt: Mut zur Verbindlichkeit Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, wie retten wir das Klima, wie schaffen wir es, dass sich Menschen umweltfreundlich verhalten? Darüber wird seit Jahrzehnten diskutiert und gestritten. Konservative und Liberale setzen auf den mündigen Bürger, der, wenn er richtig aufgeklärt wird, sich schon richtig verhält. Sozialdemokraten und Grüne setzen eher auf den […]

LNV-Infobrief Juli 2019

Im Blickpunkt: Chance für die Innenentwicklung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, seit Jahren wird über eine Reform der Grundsteuer diskutiert, weil jeder weiß, dass die zu Grunde liegenden Boden- und Gebäudewerte völlig veraltet sind. Bund, Land und Gemeinden konnten sich jedoch nicht einigen. In 2018 sprach das Bundesverfassungsgericht ein Machtwort: Bis Ende 2019 muss eine Neuregelung […]

LNV-Infobrief Juni 2019

Am 26. Mai 2019 fanden die Europawahlen statt. Das Ergebnis hat Parteien mit Umweltschutz im Fokus gestärkt. Wahlen in Europa sind auch eine Weichenstellung dafür, wie es mit den erneuerbaren Energien weitergehen soll. Es ist gerade große Mode, sich dazu eindrucksvolle Zielwerte für die nächsten Jahrzehnte zu geben.

LNV-Infobrief Mai 2019

Im Blickpunkt: Wählen gehen!
am 26. Mai findet neben den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg auch die Europawahl statt. Bei all der Skepsis darf aber nicht außer Betracht bleiben, welche positiven Wirkungen aus europaweiten Regelungen resultieren. Ohne EU wären Erfolge im Umwelt- und Naturschutz viel schwieriger zu erzielen.

LNV-Infobrief April 2019

Im Blickpunkt: Alle reden vom Brexit … Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, alles redet vom Brexit, wie verrückt die Diskussionen in Großbritannien laufen und wie schädlich der Austritt Großbritanniens für die EU wäre. Manchmal hat man den Eindruck, ein Handel zwischen EU-Ländern und Nicht-EU-Ländern sei gar nicht mehr möglich. Als Nachbar der Schweiz wissen wir es besser. Durch die Brille des […]

LNV-Infobrief März 2019

Im Blickpunkt: die Remstal-Gartenschau

Von der Remstal-Gartenschau wurde versäumt, ein Konzept für einen nachhaltigen Tourismus zu entwickeln. Dies wäre möglich gewesen, wenn man sich an Zielen der Naturschutzstrategie BW wie Nachhaltigkeit, Klimafreundlichkeit, Naturverantwortlichkeit und Naturverträglichkeit orientiert hätte.

LNV-Infobrief Februar 2019

Im Blickpunkt: Dichtestress

in den 1970er Jahren experimentierte der Verhaltensforscher John Calhoun mit Mäusen, die er in hoher Dichte in mäuseparadiesisch gestalteten Käfigen hielt. Nach einer starken Vermehrung der Tiere stabilisierte sich die Population aber nicht auf hohem Niveau sondern brach zusammen und die Tiere zeigten erhebliche Verhaltensstörungen.

LNV-Infobrief Dezember 2018

Im Blickpunkt: Zukunftsthema Natur in der Stadt
Eines der erfolgreichsten Zukunftsforen des LNV liegt hinter dem LNV. Die Resonanz auf die Vorträge – ein bunter Fächer von den philosophischen Grundlagen über wissenschaftliche Erkenntnisse bis zur Praxisumsetzung – war durchweg gut. Und es gingen Impulse aus von der Veranstaltung: Einstimmig verabschiedeten die Teilnehmer/innen zwei Resolutionen, zum Thema Vogelschlag an Glasflächen und gegen die sich rasant ausbreitenden Schottergärten.

LNV-Infobrief November 2018

Im Blickpunkt: Mehr Stimmigkeit in der Politik!
Beispiel: etwa die mäandernde Diskussion um räumlich beschränkte Fahrverbote für hoch emittierende Fahrzeuge, bis hin zur nur leicht verklausulierten Forderung einiger Politiker nach Nichtbeachtung von Gerichtsurteilen. Stark wird auf die Bedeutung der Automobilwirtschaft mit bundesweit rund 820.000 Beschäftigten abgehoben. Stimmig wäre es, die ÖPNV-Branche mit je nach Berechnung zwischen 400.000 bis 800.000 Beschäftigten genauso zu würdigen. Zugleich wäre dies endlich eine Wertschätzung für die im ÖPNV mit großer Verantwortung für Menschenleben und oft im Schichtdienst arbeitenden Menschen, die mit ihrer leider nicht sonderlich gut bezahlten Arbeit dazu beitragen, dass unser Land funktioniert.

LNV-Infobrief Oktober 2018

Im Blickpunkt: Vom Anstupsen Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, wir alle wissen, was wir tun müssen, um die Welt zu retten: weniger Auto fahren und weniger fliegen, weniger Energie verbrauchen, weniger Müll produzieren, umweltfreundlich einkaufen. Und wir alle tun – meistens – das Gegenteil! Wie soll man, wie soll die Politik damit umgehen? Auf „bessere Aufklärung über Umwelthemen und bessere Bildung“ […]

LNV-Infobrief August 2018

Im Blickpunkt: Zementwerk – Steine und andere Probleme Liebe Naturschützerinnen und Naturschützer, sehr geehrte Damen und Herren, die beeindruckende Kulisse der „Balinger Riesen“ gilt als der markanteste Teil des Albtraufs, die Hochfläche der Alb als herrliche Region zum Wandern. Der Landrat des Zollernalbkreises hat 2018 zum „Aktionsjahr Artenvielfalt“ ausgerufen. Idylle pur. Ein Wanderer auf dem Plettenberg sollte allerdings vorsichtig sein. […]

LNV-Infobrief Juli 2018

Im Blickpunkt: EU-Agrarpolitik – Klientelpolitik statt Gemeinwohl

„Öffentliches Geld für öffentliche Leistungen“! Das ist das Prinzip, das die Umweltverbände für die Neuausrichtung der Agrarförderung seit Jahren fordern. Immerhin 6,5 Milliarden Euro wurden über diese Programme in Deutschland in 2017 ausbezahlt. Bisher wird vor allem mit der Gießkanne gefördert: Das meiste Geld fließt in pauschale Zahlungen pro Hektar, egal wie sie bewirtschaftet werden. Und auch vom Rest dient nur ein Teil den öffentlichen Leistungen, der Erhaltung der Artenvielfalt und der Kulturlandschaft. Ausgerechnet dort will die EU nun kürzen, während die erste Säule mit ihren Pauschalzahlungen weitgehend unangetastet bleiben soll.

1 2 3 6