Naturschutzrecht in (verkürzten) Planungs- und Genehmigungsverfahren

Samstag, 19.02.2022, 09:30 bis 12:30 Uhr, , ,

Fortbildungsveranstaltung in Kooperation mit dem IDUR – Informationsdienst Umweltrecht e.V.

Dieses Seminar richtet sich an Naturschützer und Naturschützerinnen aber auch aktive Bürger- und Bürgerinnen mit einem Interesse an Fragen des Naturschutzrechtes.

Schwerpunkt des Vormittags sollen zum einen die rechtlichen Grundlagen zur Aufstellung eines Bebauungsplans, insbesondere mit den Besonderheiten des vereinfachten Verfahrens sein, zum anderen jedoch einen Praxisblick auf die Erfahrungen mit Bebauungsplänen zu § 13b BauBG werfen. Es stellt sich die Frage: „Wo bleibt der Naturschutz?“ – In einem Austausch zwischen den rechtlichen Anforderungen und Praxisbeispielen versuchen die beiden Referent*innen hierauf eine Antwort zu finden.

 

Themen:

Belange des Natur- und Umweltschutzes in der Bauleitplanung

Bebauungsplan und § 13b BauGB – ein Blick auf die Praxis

Klagerechte gegen Bebauungspläne

 

Referent*innen:

Rechtsanwältin Ursula Philipp-Gerlach, IDUR und Rechtsanwalt Tobias Kroll, IDUR

 

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer

Diese Veranstaltung ist für ehrenamtliche Naturschützer kostenlos.

Bitte melden Sie sich mit dem unten angehängten Anmeldeformular an. Teilnahmebestätigung und Zugangsinformationen werden Ihnen zeitnah zugesandt.