Geoinformationen in der Naturschutzarbeit – Die Praktische Anwendung von GIS

Samstag, 19.06.2021, 09:30 bis 17:00 Uhr

Geodaten etablieren sich immer mehr als wichtiges Hilfsmittel im Naturschutz. Mit ihnen halten geografische Informationssysteme (GIS) Einzug in die Naturschutzarbeit. Für die meisten umweltbezogenen Daten und Informationen gibt es mittlerweile Geodaten. Die genaue Lage von Schutzgebieten, Flurstückgrenzen und ähnlichem kann so auf Karten oder Luftbildern sichtbar gemacht werden.

Dieses Seminar gibt eine Übersicht über verschiedene Möglichkeiten GIS und Geodaten zu nutzen. Auch Internetbasierte Dienste werden kurz vorgestellt, die einfach bedienbar und schnell sind, dafür aber vielleicht nicht so viele Funktionen bieten. Im Anschluss wird ganz praktisch mit dem lokal installierbaren GIS Dienst Q-GIS gearbeitet. Es handelt sich dabei um eine kostenfreie Open-Source-Software.

Referent:
Dr. Gerhard Bronner, Vorsitzender des LNV

Die Veranstaltung ist für ehrenamtliche Naturschutzaktive kostenlos.

Alle weiteren Informationen finden Sie in diesem Flyer . (Wird noch eingestellt)

Bitte melden Sie sich mit dem unten angehängten Anmeldeformular an und Die Teilnahme ist auf 15 Teilnehmer*innen begrenzt. Teilnahmebestätigung und Zugangsinformationen werden Ihnen rechtzeitig zugesandt.