Demografischer Wandel und Immobilienmarkt. Wie viele Einfamilienhäuser brauchen wir in Zukunft noch?

Dienstag, 1.02.2022, 19:00 bis 21:00 Uhr, , ,

Naturschutz im Gespräch im Februar – Expertenaustausch im LNV

Im Gespräch mit Stefan Flaig von der Firma Ökonsult in Stuttgart.

Die kürzlich veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamts zum Flächenverbrauch zeigen keine Entspannung. 5,4 Hektar Freifläche werden allein in Baden-Württemberg pro Tag in Wohn-, Gewerbe- und Verkehrsflächen umgewandelt und gehen so für Landwirtschaft und Naturschutz verloren.

LNV-Referent Professor Wilfried Nobel dazu:

Auffällig ist, dass die meisten Flächen nicht etwa in Ballungsräumen in Anspruch genommen werden, wo vielerorts tatsächlich Wohnungsnot herrscht, sondern im ländlichen Raum. „Dort ist das Einfamilienhaus auch im Neubau noch der Standard, und die Bodenpreise sind so gering, dass man sich auf Gewerbeflächen einstöckige Gebäude und großflächige ebenerdige Parkplätze leistet. Das muss sich dringend ändern“.

Stefan Flaig zeigt mögliche Alternativen zum immer noch viel zu raumgreifenden Flächenverbrauch auf und nennt wichtige Argumente für die Diskussionen mit kommunalen Entscheidungsträgern.

Zum Referenten: Stefan Flaig ist Geograph und Experte für Siedlungsentwicklung bei der Firma Ökonsult, Stuttgart

Die Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer.

Bitte melden Sie sich mit dem unten angehängten Anmeldeformular an. Teilnahmebestätigung und Zugangsinformationen werden Ihnen zeitnah zugesandt.