Foto von Jonathan Kemper auf Unsplash

LNV begrüßt die Auswilderung weiblicher Luchse

Zumeldung

zur Pressemitteilung Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg vom 03.03.2023                       

Wichtiger Beitrag des Landes zum Erhalt der europaweiten Luchspopulation

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) begrüßt die Entscheidung von Minister Peter Hauk (MLR) sehr, die Population des bedrohten Luchses durch die Auswilderung von Weibchen zu stützen. Aufgrund der geografischen Lage Baden-Württembergs stellt dieses Projekt einen wichtigen Bestandteil für die europaweite Bestandsstützung dar, so der LNV.

„Der Luchs ist ein Sympathieträger, der unsere Unterstützung braucht. Wir wünschen dem Projekt viel Erfolg.“, so Gerhard Bronner, Vorsitzender des LNV.

Wichtig sei eine breite Akzeptanz, und deshalb sei es gut, dass Schafhalter sicher sein können, etwaige Luchsrisse unbürokratisch entschädigt zu bekommen.  Der LNV dankt vor allem seinem Mitgliedsverband, dem Landesjagdverband Baden-Württemberg und dessen Mitglieder für die Übernahme wichtiger Aufgaben beim Monitoring des Luchses.

Link zur Bezugs-PM 

PM als PDF zum Download

Für Rückfragen und Kontakt

 

Visits: 188