LNV-Ehrennadel für Dr. Heiner Grub

Großer Einsatz gegen den Flächenverbrauch

Bei der Mitgliederversammlung am 16. Mai 2015 im Stuttgarter Hospitalhof zeichnete der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) zwei Natur- und Umweltschützer mit der LNV-Ehrennadel aus. Geehrt wurde Dr. Heiner Grub aus Tübingen, der sich seit Jahren engagiert unter anderem gegen den ausufernden Flächenverbrauch einsetzt.

In einer sehr persönlichen Laudatio würdigte der scheidende LNV-Vorsitzende des Naturschutzdachverbands, Reiner Ehret, seinen früheren Vorstandskollegen Dr. Heiner Grub als Menschen, für den „Nachhaltigkeit“ viel mehr sei als nur ein Schlagwort: Dr. Heiner Grub habe fast sein ganzes Leben lang die drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung – gelebt.

Heiner Grub unterstützte den LNV von 2000 – 2012 als Schatzmeister und war zuvor bis zu seiner Pensionierung als Abteilungsleiter bei der Forstdirektion Tübingen für den Holzverkauf zuständig. Soziale Gerechtigkeit war ihm, auch als Mitglied des Tübinger Kreistages, immer ein großes Anliegen.

Die ökologische Säule der Nachhaltigkeit habe Heiner Grub stets mit Herz und Verstand und gegründet auf einen umfangreichen Wissens- und Erfahrungsschatz beim LNV eingebracht. Er kümmerte sich als Schatzmeister nicht nur umsichtig um die LNV-Finanzen, sondern widmete sich fundiert, wie auch leidenschaftlich den Herausforderungen des Natur- und Umweltschutzes. Reiner Ehret betonte: „Heiner Grub hat seine Positionen insbesondere in Forst- und Jagdfragen immer mit Empathie für Kontrahenten vertreten, war nie verletzend und hat stets den Weg zum Konsens gesucht und meist auch gefunden.“ Dieses großes Einfühlungsvermögen habe wesentlich dazu beigetragen, dass die LNV-Mitgliedsverbände im Jahr 2013 die gemeinsamen „LNV-Positionen für den Natur- und Umweltschutz“ einstimmig verabschiedeten.

Die besondere Engagement von Dr. Heiner Grub, der den LNV seit 2012 als LNV-Referent in diesem Themenbereich weiter unterstützt, gilt der Reduzierung des Flächenverbrauchs. Es sei sein Verdienst, dass der Landesnaturschutzverband dieses Thema so erfolgreich in die Öffentlichkeit gebracht habe. Grub ist geistiger Vater und Mitautor des LNV-Medienpaktes „Ende im Gelände“, das 2005 mit dem „Medienpreis der Deutschen Geographie“ ausgezeichnet wurde. Auch die drei Kurzfilme „Kurze Wege“, 2009 mit der Filmakademie Ludwigsburg verwirklicht, wurde von ihm angestoßen und vorangetrieben. Zuletzt ermöglichten seine Kontakte zum bekannten Luftbildfotografen Manfred Grohe den eindrucksvollen Fotoband „LAND – Natur- und Umwelt in Baden-Württemberg. Eine Bilanz in Bildern“.

Grub-EhretDr. Heiner Grub dankt Reiner Ehret (von links)

LNV-Ehrennadel für
Dr. Heiner Grub