LNV wünscht sich landesweit gültiges Monatsticket

LNV begrüßt Absichtserklärung zur Einführung eines Landestarifs

LNV-Zumeldung zur MVI-Pressemitteilung vom 13.01.2016:
Grundlagen für einen Landestarif im Öffentlichen Personennahverkehr sind gelegt

Der LNV-Vorsitzende Gerhard Bronner schlägt im Rahmen des Landestarifs bereits in der 1. Stufe ab 2018 eine landesweit gültige Monatskarte nach dem Modell des bereits eingeführten und bewährten BW-(Tages-)Tickets vor. Denn, so Bronner. „Für Fahrgäste, die nicht nur in einem Verkehrsverbund und an einzelnen Tagen unterwegs sind, besteht bisher kein überregionales Zeitkarten-Angebot als Alternative zum motorisierten Individualverkehr.“ Sie müssten für jede Fahrt eine neue Fahrkarte lösen, was für Vielfahrer einen hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand bedeute und keinen Anreiz biete zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel. Auch für Touristen würde sich das Urlaubsland Baden-Württemberg mit diesem Angebot umweltverträglich „erfahren“ lassen.

LNV-Pressemitteilung
zur Einführung eines Bahn-Landestarifs