Frühzeitig für den Erhalt der Umwelt eingesetzt

LNV-Ehrennadel für Dr. Liesel Hartenstein

verliehen am 24.4.2010

Foto: Martin Zorzi

Foto: Martin Zorzi

In seiner Laudatio hob der LNV-Vorsitzende Reiner Ehret hervor, dass Frau Dr. Hartenstein schon sehr frühzeitig die Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes erkannt und sich für die Erhaltung der Umwelt eingesetzt hat – so schon zu Beginn ihrer politischen Tätigkeit 10 Jahre lang als Gemeinderätin in Echterdingen und Kreisrätin in Esslingen und ab 1976 stolze 22 Jahre lang als Bundestagsabgeordnete. 1969 übernahm sie den Vorsitz der „Schutzgemeinschaft Filder“, den sie 25 Jahre lang behält. Dort habe sie – so Reiner Ehret – erfolgreich vor allem gegen den geplanten Ausbau des Echterdingen Flughafens zum Großflughafen mit drei Start- und Landebahnen gekämpft: Bis heute gibt es nur eine Start- und Landebahn sowie ein Nachtflugverbot. Besondere Beachtung fand ihr visionäres verkehrspolitisches Programm, das sie 1978 für den SPD Landesvorstand entworfen hat. Schon damals fordert dieses die Einschränkung des Straßenbaus, den Ausbau des ÖPNV und die Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene.
Im Bundestag wird Dr. Hartenstein zu einer wichtigen Wegbereiterin für die Großfeuerungsanlagen-Verordnung und die Verordnung zum Katalysatoreneinbau in Fahrzeuge. Als stellvertretende Vorsitzende der Enquete-Kommission „Schutz der Erdatmosphäre“ betätigt sie sich als Delegationsleiterin u. a. im Vorfeld der Konferenz von Rio de Janeiro 1992. 1999 wird sie nochmals für fünf Jahre Stadträtin in Leinfelden Echterdingen.
In ihrem „Unruhestand“ betätigt sie sich als Buchautorin:
1996 erscheint „Planet ohne Wälder, Plädoyer für eine neue Waldpolitik“,
1997 „Braucht Europa seine Bauern noch? Über die Zukunft der Landwirtschaft“
Frau Hartenstein ist heute wie eh und je eine mutige Vorkämpferin für den Naturund Umweltschutz. Ihr Lebenswerk ist eng verbunden mit den Zielen des LNV. Mit der Verleihung der Verdienstnadel dankt der LNV Frau Hartenstein für ihre unermüdliche politische Arbeit!
Frau Dr. Hartenstein bat in ihren Dankesworten alle LNV-Aktiven, in ihrem Engagement nicht nachzulassen. Ihre Erfahrungen würden zeigen, dass sich Mut und Ausdauer lohnen. Viele Anliegen der Umweltverbände wie zum Beispiel der Fahrzeugkatalysator, deren Realisierung zunächst hoffnungslos schienen, seien heute etabliert und pure Selbstverständlichkeit.
Frau Dr. Liesel Hartenstein verstarb am 12.2.2013