27. Juni 2005 Ende im Gelände


Lesebuch und Film (DVD)

über den verschwenderischen Umgang mit unserer Landschaft
– eine Analyse mit Lösungsansätzen
Film-DVD (45 Minuten) und farbig illustriertes 80-seitiges Lesebuch mit wertvollen Hintergrundinformationen,
produziert vom LNV
Bestellen können Sie das Medienpaket zum Preis von je 12,80 € (zzgl. Versandkosten) beim LNV

Inhalt und Ziele:
Aktuell wird in Baden-Württemberg täglich eine Fläche von über 10 ha (das entspricht 13 Fußballfeldern) bebaut – mit gravierenden ökologischen und ökonomischen Folgen. Die Politik hat das Problem inzwischen wahrgenommen, doch von einer klaren Lösungsstrategie ist man noch weit entfernt.

Das Medienpaket “Ende im Gelände” mit Film und Lesebuch verdeutlich originell und eindrucksvoll das Problem des überzogenen Flächenverbrauchs. Mit anschaulichen Beispielen werden die Auswirkungen auf Naturhaushalt und Lebensqualität aufgezeigt, die Hintergründe beleuchtet und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.
“Ende im Gelände” will zu mehr Sorgfalt im Umgang mit Grund und Boden aufrufen: Eine Siedlungspolitik, die auf mehr Effektivität im Umgang mit der Fläche achtet, kann gleichzeitig zu mehr Lebensqualität in den Städten und Gemeinden führen.

Macher
Mit dem Regisseur Patrik Metzger konnte der LNV für den Film ein junges Talent gewinnen, dessen Professionalität und Kreativität, mit der er die Aufgaben löste, alle begeistert, die den Film bereits gesehen haben.
Die “geistigen Väter” des Projekts sind der langjährige Abteilungsleiter der Forstdirektion Tübingen, Dr. Heiner Grub, und der Stadtplaner und Initiator des viel beachteten Tübinger Südstadtprojekts “Französisches Viertel”, Andreas Feldtkeller.

Förderer
Wir danken für die großzügige Förderung durch
die Stiftung Naturschutzfonds
die LNV-Stiftung zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes
den Schwäbischen Heimatbund e.V.
die Umweltstiftung der NaturFreunde Württemberg
die Aktionsgemeinschaft Natur- und Umweltschutz Oberbaden e.V.
die Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg e.V.

Themen zu diesem Artikel: Flächenverbrauch, Siedlungs- und Verkehrsflächen

Wenn Sie unsere Seiten weiterhin besuchen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. mehr Infos

Die Cookies Einstellungen auf dieser Internetseite werden auf "Cookies erlauben eingestellt, um Ihnen den bestmöglichen Zugang zu unseren Informationen zu ermöglichen. Wenn Sie diese Internetseite weiterhin benutzen ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern oder indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen sie dem Setzen von Cookies zu.

Schließen