LNV-Infobrief Juni 2014

Im Blickpunkt: Klimaschutz und Pkw-Vignette

Ehret_Portrait9f

Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Sie beklagen sich aber darüber, dass sie im Ausland (vor allem im südlichen) Maut zahlen müssen, während die Ausländer bei uns ungeschoren davon kommen. Um eine vermeintliche Art von Gerechtigkeit herzustellen, plant jetzt der Bundesverkehrsminister die Einführung einer Pkw-Maut. Dazu will er das Vignettensystem übernehmen, dass zum Beispiel die Schweiz und Österreich schon seit Jahren haben.
Mir scheint, dass Herr Dobrindt mit diesem Plan eine große Chance auslässt. Er könnte nämlich mit einer streckenabhängigen Maut nicht nur Geld in die Bundeskasse spülen, sondern auch dem Klimaschutz auf die Sprünge helfen. Nach dem Verursacherprinzip müssten eigentlich jene, die viel im Auto unterwegs sind, für die von ihnen verursachten Schäden aufkommen – hier also eine streckenabhängige Maut zahlen. Die geplanten rund € 100 für eine Jahresvignette werden die Autofahrer problemlos hinnehmen, zumal, wenn sie um einen gleichen Betrag bei der Kfz-Steuer entlastet werden.
Weniger Schadstoffe durch den Autoverkehr wird es nur geben, wenn das Fahren selbst teurer wird. Daher ist – als eine Art von streckenabhängiger Maut – eine Erhöhung der Mineralölsteuer gerechter, übrigens auch als Förderelement für spritsparende Motoren. „Wer viel fährt, zahlt mehr!“
Noch besser wäre es allerdings, aufs Autofahren möglichst häufig zu verzichten und – siehe das Beispiel von Kopenhagen – vor allem für kurze Strecken aufs Rad umzusteigen. In der dänischen Hauptstadt findet nämlich bereits mehr als 40 % des gesamten innerstädtischen Verkehrs auf breiten, sicheren Radwegen statt. Und das ist bei uns nicht weniger als bei unseren nördlichen Nachbarn kostensparender, emissionsfrei und gesünder.

Ich grüße Sie herzlich!
Reiner Ehret
LNV-Vorsitzender

Inhalt
LNV Aktiv
Aus Politik und Verwaltung
Daten, Fakten, Hintergründe
Aus den Mitgliedsvereinen
Zum Mitmachen und Hingehen
Bücher, Filme, Neuigkeiten
und außerdem

LNV aktiv

Flurneuordnung und Naturschutz

Mit blühenden Hecken vernetzte Landschaft

Überarbeitung zweier Verwaltungsvorschriften

Neben Begrüßenswertem beantragt der LNV in seiner Stellungnahme eine Reihe von Klarstellung bei den rechtlichen Sicherungen von landschaftspflegerischen Anlagen einschließlich dem ökologischen Mehrwert, Verantwortlichkeiten bei der Unterhaltung sowie bei der Finanzierung bzw. bei Fördermöglichkeiten. Tr

weiterlesen

Naturschutz-Kompensationsverzeichnis

ackerrand

Im Internet einsehbar

bei den letzten LNV-AK-Sprechertreffen wurde häufig das naturschutzrechtliche Kompensationsverzeichnis thematisiert. Das öffentlich einsehbare Verzeichnis, Abteilung Eingriffskompensation, muss auf den Internetseiten der Stadt- und Landkreise abrufbar sein und die Maßnahmen des jeweiligen Kreises enthalten. Eine Zusammenstellung der Kompensationsverzeichnisse zu den jeweiligen Stadt- und Landkreisen finden Sie hier: weiterlesen
Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie feststellen, dass es für Ihren Kreis entweder noch nicht existiert oder aber unvollständig ist. Logr
Weitere Infos zum Kompensationsverzeichnis und zum Ökokonto enthalten die folgenden Links:
Kreis-Kompensationsverzeichnis
Ökokonto-Verordnung
Kompensations-Verordnung

Walderhaltung contra Offenhaltung

sukzession

Sukzessionflächen als Ausgleich anrechenbar

Laut Auskunft des MLR an LNV, Landkreistag und Städtetag muss eine Waldumwandlung vorrangig durch Aufforstung an anderer Stelle ausgeglichen werden (maximal 1:1 zur Eingriffsfläche). Allerdings können neuerdings Erstaufforstungen und frühe Sukzessionsstadien als Ersatz Berücksichtigung finden. Eine Bevorratung für den forstrechtlichen Ausgleich soll ähnlich dem naturschutzrechtlichen Ökokonto ermöglicht werden. Tr

weiterlesen

Radfahren im Wald

radfahren

Öffentliche Anhörung zum Petitionsverfahren

Die online-Petition der Deutschen Initiative Mountainbiking (DIMB) mit Unterstützung von ADFC und einigen Naturschutzverbänden zur Aufhebung der 2-m-Regelung nach Landeswaldgesetz hat den Petitionsausschuss zu einer öffentlichen Anhörung am 4.6.2014 veranlasst. Der LNV-Vorsitzende Reiner Ehret hat die Problematik aus Naturschutzsicht beleuchtet. Tr

weiterlesen

LNV-Projekt „Schule wird nachhaltig“

nachhaltige-entwicklung

Bearbeiterin steht fest

Mit der Bearbeitung des Projekts „Schule wird nachhaltig“ hat der LNV die Pädagogin Katharina Schmid-Seffner beauftragt. In ihrer Dissertation befasst sich Katharina Schmid-Seffner mit der Leitperspektive „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ im Bildungsplan 2015 und erwarb damit bes-te Voraussetzungen für die erfolgreiche Bearbeitung des LNV-Projekts „Schule wird nachhaltig“. Logr

weiterlesen

LNV-Pressemitteilungen

LNV zum neuen Jagdgesetz

Aus Politik und Verwaltung

Wasserrahmenrichtlinie

fluss

Aktualisierung der Bewirtschaftungspläne

Für die Aktualisierung der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), die 2014/2015 anstehen, haben die Regierungspräsidien als Flussgebietsbehörden wieder mit der vorgezogenen Öffentlichkeitsbeteiligung (Informationsveranstaltungen) begonnen. Die Behörden würden sich über rege Beteiligung und über Hinweise auf notwendige Maßnahmen freuen. Tr

Links zu den Infoveranstaltungen: RP Freiburg und RP Karlsruhe

Gewässerdurchgängigkeit

fischtreppe

Was ist umgesetzt?

Maßnahmen zur Durchgängigkeit usw. an den Gewässern, die in den letzten sechs Jahren nach den Vorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie umgesetzt wurden oder sich noch in Planung befin-den, sind auf der Internetseite der LUBW zu finden (rechts „Kartendienst und Steckbriefe zu umgesetzten Maßnahmen der WRRL“ anklicken, im Suchfeld die gewünschte Gemeinde eingeben). Tr

weiterlesen

Bundesverkehrswegeplan 2015 (BVWP)

strasse

Entwurf der Projektlisten vorgelegt

Das Bundesverkehrsministerium hat die ersten Entwürfe für Bundesfernstraßen, Bundesschienenwege und Bundeswasserstraßen, die in den Bundesverkehrswegeplan 2015 aufgenommen werden sollen, ins Internet gestellt. Landesverkehrsminister Hermann sieht sich in der Vorgehensweise des Landes mit seiner Prioritätensetzung weitgehend bestätigt. Tr

Entwurfslisten des BVWP
Pressemitteilung des Verkehrsministeriums

Daten, Fakten, Hintergründe

Handy-Recycling

handy

Umweltgerecht entsorgen und dabei noch Geld verdienen

Immer schneller wechseln Handynutzer ihr Gerät. Das alte, oft noch funktionstüchtige Handy, wird durch ein neues ersetzt. Allein in Deutschland verstauben Schätzungen zufolge 100 Millionen Handys in Schubladen. Wie kann der Elektroschrott umweltgerecht und sinnvoll entsorgt werden? Infos u. a. dazu gibt die Seite handysektor.de der Landesanstalt für Medien NRW und anderen. Logr

weiterlesen

Aus den Mitgliedsvereinen

Vom Wert der Kulturlandschaft

schwalb

Warum Schöpfung bewahren? Seminar am 28.06.2014

„Vom Wert der Kulturlandschaft – Schöpfung bewahren, aber warum?“ ist Thema des gemeinsamen Seminars von Schwäbischem Albvereins und dem Umweltbeauftragten der evangelischen Landeskirche Württemberg im Stuttgarter Hospitalhof. Für Nutzer aus Kulturlandschaft, Wandervereinen bzw. Einzelwanderer kommt die Bedeutung des Blicks auf die Landschaft zur Sprache. Logr

weiterlesen

SHB-Landschaftspflegeaktion

irrenberg

Großeinsatz im Naturschutzgebiet „Irrenberg“ am 26.07.2014

Der Schwäbische Heimatbund (SHB) lädt wieder herzlich ein, sich an der großen Land-schaftspflegeaktion im Naturschutzgebiet „Irrenberg“ auf der Südwestalb bei Balingen zu beteiligen. Ein kostenloser Bustransfer ab/bis Stuttgart mit Zusteigemöglichkeiten unterwegs ist organisiert. Anmeldung bei der SHB-Geschäftsstelle ist erforderlich. SHB

weiterlesen

Netzwerk Lebensraum Feldflur

wiese

LJV ist neuer Partner

Der Landesjagdverband (LJV) ist dem bundesweiten Netzwerk Lebensraum Feldflur beigetreten. „Energie aus Wildpflanzen“ ist eines der Projekte, um aufzuzeigen wie Energieerzeugung aus Biomasse enger mit dem Arten- und Naturschutz verknüpft werden kann. Mischungen aus heimi-schen Wildpflanzenarten zur Biogasgewinnung sollen als Ergänzung zu konventionellen Energiepflanzen etabliert werden. LJV

weiterlesen

Zum Mitmachen und Hingehen

Windenergie + Natur = Möglich!?!

20140628-windenergie

Gemeinsam finden wir heraus wie; Tagung am 28.06.2014 in Fellbach

Wie kann man den Ausbau der Windkraft vorantreiben und gleichzeitig die Natur schützen? Wann geht’s endlich vorwärts mit der Windenergie in BW? Die von BUND und NABU veranstaltete Tagung des Dialogforums Erneuerbare Energien und Naturschutz will Beteiligte an einen Tisch und Befürworter/innen wie Gegner/innen und Fachleute ins Gespräch bringen. Ministerpräsident Kre-tschmann ist als Redner ebenfalls dabei. Logr

Programm und Anmeldung: beim NABU, beim BUND

Exkursionen „Energiewende und Naturschutz“

windkraft

Information und Diskussion vor Ort

Für die Diskussion und Information vor Ort lädt das Umweltministerium (UM) wieder zu Exkursionen „Energiewende und Naturschutz“ ein. Termine im Juli sind: 04.07.2014 (Region Rhein-Neckar/Odenwald), 11.07.2014 (Region Nordschwarzwald), 18.07.2014 (Region Donau-Iller) und 25.07.2014 (Singen/Hegau/Gebiet). Der LNV empfiehlt sehr, diese interessanten und diskursiven kostenfreien Informationsangebote wahrzunehmen. Logr

weiterlesen

Naturschutzstrategie

eisvogel03

Offizielle Vorstellung am 09.07.2014 in Stuttgart

Am 09.07.2014 wird in Stuttgart, im Haus der Architekten, die neue Naturschutzstrategie vorgestellt. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an die Naturschutzverbände und die Naturschutzverwaltung, die zur Erstellung der Naturschutzstrategie beigetragen haben. Aber auch alle weiteren Interessenten sind herzlich willkommen. Tr

weiterlesen

Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg

nachhaltigkeitstage2014

Landesweit ZeicheN setzen! am 11. und 12.07.2014

Alle, die nachhaltig denken, handeln und leben, sind vom Umweltministerium (UM) aufgerufen, ihre Initiativen und Innovationen während der Nachhaltigkeitstage der Öffentlichkeit zu präsentieren und so auf ihre Art ein ZeicheN! zu setzen. Nachhaltigkeit soll zum Markenzeichen für Baden-Württemberg werden. Akteure werden bei der Umsetzung ihrer Aktionen unterstützt. Machen Sie mit – das UM freut sich auf weitere Ideen. Logr

weiterlesen

BürgerEnergieWende

regenergie

„Klimaschutz – Kulturwandel …“ am 11.07.2014 in Freiburg

Eine Veranstaltung im Rahmen der Nachhaltigkeitstage ist der Thementag „BürgerEnergieWende“ der Reihe Samstags-Forum Regio Freiburg mit Vorträgen, einer Podiums- und Publikumsdiskussion und Infoständen. Der LNV ist ideeller Unterstützer der Freiburger Veranstaltungsreihe. Logr

weiterlesen

Baumeister Biber

Biber

Wechselausstellung vom 19.06.2014 – 05.10.2014 in Bad-Wurzach

Im Naturschutzzentrum Bad-Wurzach ist die neue Wechselausstellung „Baumeister Biber“ zu besichtigen. Die Ausstellung vermittelt die Jahrmillionen alte Entwicklungsgeschichte des Tieres und zeigt die erstaunlichen Leistungen des Bibers. Die Ausstellung ist täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Logr

weiterlesen

Bücher, Filme, Neuigkeiten

Kulturlandschaften in Baden-Württemberg

kulturlandschaften

Vom Rheintal bis zur Ostalb

Eine Vielzahl unverwechselbarer Kulturlandschaften prägt den deutschen Südwesten. Dreißig davon sind in diesem interessanten und schön gestalteten Band aus ganz verschiedenen Blickwinkeln näher beleuchtet. Der Naturschutz kommt zu Wort, wo kulturlandschaftliche Schönheit und biologische Vielfalt einander bedingen. Einer der Autoren ist der stellvertretende LNV-Vorsitzende Dr. Gerhard Bronner. Das Buch ist für 44,95 € im Buchhandel erhältlich. Logr

weiterlesen

Moore im Oberen Hotzenwald

MooreObererHotzenwald

Ein bedrohtes Netz von nationaler Bedeutung

Rund 45 Moore im Oberen Hotzenwald bilden einen einmaligen Naturschatz. Was diesen auszeichnet, stellen die Autoren, darunter der LNV-Arbeitskreissprecher Waldshut Gerhard Geis, unter Leitung von Karl Westermann eindrucksvoll vor. 128 Seiten, 193 Abbildungen, ISSN 0949-5355, Preis 8 Euro zzgl. Versandkosten Logr

weiterlesen

Rund um die Fledermaus – neuer Katalog

fledermaus

Mit Webcam „Live aus der Mausohrwochenstube …“

Der neue Fledermaus-Katalog 2014/2015 des BUND Westlicher Hegau bietet mit z. B. Fledermausdetektoren und Fledermauskästen viele Utensilien für den Fledermausschutz an. Die dazugehörige Website präsentiert neben weiterführenden Links und anderem sehenswerte Infrarot-Einblicke in eine Mausohr-Wochenstube in Beggingen (Schweiz). Logr

weiterlesen

… und außerdem

Durch Umweltschutz Armut bekämpfen

wbgu

Neues Politikpapier des WBGU-Beirats der Bundesregierung

Umweltschutz und Armutsbekämpfung sind kein Widerspruch. Maßnahmen zur Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen sind nicht nur Voraussetzung, sondern sie können auch zum Motor von Wohlstandszuwächsen bei den unteren Einkommensgruppen der Welt werden. Zu diesem Schluss kommt der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) im neu veröffentlichen Politikpapier „Zivilisatorischer Fortschritt innerhalb planetarischer Leitplanken“. Logr

weiterlesen
Presseerklärung

LNV-Infobrief Juni 2014

Impressum:

Endredaktion: Christine Lorenz-Gräser, Bildredaktion: Annette Schade-Michl und Kristin Mokwa
Beiträge: Christine Lorenz-Gräser (Logr), Dr. Anke Trube (Tr), Annette Schade-Michl (Sch)
Der LNV-Infobrief berichtet regelmäßig über aktuelle Themen des Natur- und Umweltschutzes.
Der Infobrief ist ein kostenloser Service des LNV.
Bestellung unter lnv-bw.de oder mit einer Email an info@lnv-bw.de. Bitte geben Sie Name, Verein/Institution, Funktion an. Persönliche Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Versendens des Infobriefs gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Er kann jederzeit per E-Mail oder unter lnv-bw.de abbestellt werden.